Kategorien
Wochenbericht

Wochenbericht 2020.14

  1. Theia 1.0 – Finally a Good Browser IDE
  2. Secret Google UX playbooks
  3. Programming Design Systems
  4. PSA: Stack Overflow dark mode beta is finally here!
  5. Deno 1.0 will be released on May 13

Was zum Lachen: Don’t even need to pretend any more

Kategorien
Wochenbericht

Wochenbericht 2019.27

  1. Vue Dashboard – Open-Source Apps
  2. Building Workcation with Tailwind CSS
  3. Visual Studio Code June 2019
  4. Access Jira on all OSes(MacOS, Linux, Windows10) using command line
  5. Beautiful, free resources from the world’s kindest creatives for your next presentation.

Was zum Lachen: MVP

Kategorien
Wochenbericht

Wochenbericht 2019.21

  1. Deno. deno.land
    Auch wenn ich kein Typescript-Fan bin, so kann ich deno durchaus etwas abgewinnen. Allein die Tatsache, dass ES6-Module funktionieren, finde ich super.
  2. GitHub launches Sponsors, lets you pay your favorite open source contributors
  3. JavaScript’s forEach is very slow!
  4. victorvoid/dinoql: A customizable GraphQL style query language for interacting with JavaScript objects.
  5. Mapbox prices increase 10x

Was zum Lachen: The reason why world never says hello back

Kategorien
Releases Webentwicklung Werkzeuge

Webeditor auf Basis von Webtechnologien: Brackets [Sprint 31]

Brackets Sprint 31

Adobe entwickelt Brackets, einen Webeditor, mit Webtechniken: Node.jsHTML und Javascript. Brackets ist Open Source und bietet aus meiner einen vielversprechenden Ansatz. Mit LESS und meinem Workflow kann das Teil allerdings auf den ersten Blick nicht das anfangen, was ich persönlich brauche, aber ich werde den Editor mal im Auge behalten…

wiederentdeckt durch Jens Grochtdreis

Kategorien
Webentwicklung

Bleeding-Edge-Hipsterism

Es ist zwar schön, wenn man immer so Bleeding Edge mit seinen Tools sein will, aber nicht immer hilfreich. Bestes Beispiel: das Grunt-Plugin „emberTemplates„. Man sucht(e) sich einen Wolf, warum die kompilierten Templates nicht mit der aktuell verfügbaren Ember-Version funktionierten.

Und dann findet man ein geschlossenes Ticket im Bugtracker, in dem auf den Umstand hingewiesen wird, dass man die Patchlevel-Version 0.4.9 benutzen sollte, wenn man nicht auf ember-latest setzt. Da bekomm‘ ich Pickel!

Sowas pflegt man meiner Meinung nach nich in Patchleveln, die sind für Fehlerbehebung gedacht, wie der Name schon sagt. Solche Schritte sollte man in Minor-Versions pflegen. Oder wenigstens einen deutlichen Hinweis in der Readme unterbringen.