Wochenbericht 2016.14

Bei Reddit entspann sich eine sehr interessante Diskussion, ob und wie die Bash und das Linux-Subsystem in Windows 10 Einfluss auf die Linux-Verbreitung haben werden.

Dev Curious erklärt das Simpson-Paradoxon am praktischen Beispiel.

Das Smashing Magazine geht mal durch, was sich in den letzten 8 Monaten nach Googles Ankündigung, nicht-mobil-geeignete Websites runterzuranken, im Web getan hat.

Wochenbericht 2016.13

Meine Arbeitsauslastung ist weiterhin hoch, trotzdem gibt es diese Woche min einem etwas allgemeineren Überblick:

Es gibt ein neues Framework für Responsive E-Mails aus dem Hause Zurb und es heißt — überraschend, nach „Foundation for Web“ und „Foundation for Apps“ — „Foundation for Emails„.

t3n zeigt, wie man mit Node.js, Websockets und vue.js ein Dashboard für seine eigenen Kennzahlenbauen kann. Interessanter Artikel und sicher ein Thema für einen Platz bei einem der nächsten Mitarbeitertage.

Emil Schutte geht dabei sogar noch einen Schritt weiter. Wer braucht schon Frameworks, wenn mandas gesamte Programmiererwissen von Stackoverflow für eine Autovervollständigung seines Codesnutzen kann?

Vitaly Friedman vom Smashing Magazine zeigt die dunklen Ecken der Front-End Hacks in einer sehr amüsanten Präsentation, die nach einem Frage-Antwort-Schema aufgebaut ist.

Wer sich fragt, wann er lieber SVG und wann Canvas einsetzen sollte, findet bei Sitepoint ziemlichausführliche Tipps, welche Fragen man sich bei der Entscheidung stellen sollte.

Beim Smashing Magazine gibt’s zwei neue Schriftarten zum Download: Yrsa und Rasa.