Wochenbericht 2016.13

Meine Arbeitsauslastung ist weiterhin hoch, trotzdem gibt es diese Woche min einem etwas allgemeineren Überblick:

Es gibt ein neues Framework für Responsive E-Mails aus dem Hause Zurb und es heißt — überraschend, nach „Foundation for Web“ und „Foundation for Apps“ — „Foundation for Emails„.

t3n zeigt, wie man mit Node.js, Websockets und vue.js ein Dashboard für seine eigenen Kennzahlenbauen kann. Interessanter Artikel und sicher ein Thema für einen Platz bei einem der nächsten Mitarbeitertage.

Emil Schutte geht dabei sogar noch einen Schritt weiter. Wer braucht schon Frameworks, wenn mandas gesamte Programmiererwissen von Stackoverflow für eine Autovervollständigung seines Codesnutzen kann?

Vitaly Friedman vom Smashing Magazine zeigt die dunklen Ecken der Front-End Hacks in einer sehr amüsanten Präsentation, die nach einem Frage-Antwort-Schema aufgebaut ist.

Wer sich fragt, wann er lieber SVG und wann Canvas einsetzen sollte, findet bei Sitepoint ziemlichausführliche Tipps, welche Fragen man sich bei der Entscheidung stellen sollte.

Beim Smashing Magazine gibt’s zwei neue Schriftarten zum Download: Yrsa und Rasa.

Wochenbericht 2016.12

Neue Woche, neues Wissen

Ich habe mich diese Woche auf den AngularJS-Days / Javascript-Days / HTML5-Days in München herumgetrieben und dem entsprechend abseits dieses grandiosen Einlaufs von Wissen und neuen Ideen, recht wenig Zeit gehabt, größer Dinge im Internet zu finden.

Daher habe ich als eigentlichen Inhalt nur List.js, ein Framework zur Darstellung und Filterung von Listen zu bieten.

Aber ich habe noch eine Empfehlungsliste, die grob auf Basis meiner Workshops entstanden ist: CouchDB, PouchDB (synct mit CouchDB), AngularJS 2, Paper.JS, Polymer. Mein Abschluss der Veranstaltung war ein großartiger, kompetenter, und motivierender Workshop mit Peter Kröner, der es auch in Wirklichkeit ohne Hilfsmittel so schnell zu reden, wie wenn ich den Workingdraft-Podcast auf 1.75-facher Geschwindigkeit abspiele und dabei trotzdem nicht unverständlich wird.

Ich fand die Veranstaltung sehr inspirierend und hoffe, auch in nächster Zeit mal wieder eine zu besuchen, dann vielleicht nicht alleine, denn diese Veranstaltungsreihe ist schon sehr extrem Multi-Track.


Wochenbericht 2016.10

A scalable AngularJS setup with Gulp, Browserify“ zeigt, eine sinnvolle Organisation einer Angular2-Applikation. Mit Angular2 ändert sich ja einiges, das einzige, was wirklich bleibt ist an der Stelle der Name „AngularJS“. Ein interessanter Ansatz jedenfalls.

What’s New in jQuery 3“ von Aurelio De Rosa bei Telerik erklärt die wichtigsten Neuerungen von jQuery 3. Wichtig sind (aus meiner Sicht) neue Loops, Performance-Verbessungen, sowie viele Aufräumarbeiten in den schon länger als deprecated gekennzeichneten Funktionen.

amanu ist eine selbst gehostete Lösung für Projektmanagement und Abrechnung von Kleinunternehmen und Freelancern. Sieht sehr interessant aus und wird demnächst von mir mal getestet. Aktuell bin ich mit Fakturama aber eigentlich recht gut versorgt.

Announcing SQL Server on Linux zeigt, dass Microsoft derzeit in einem krassen Umbruch zu sein scheint. Erst HyperV-Kernelmodule, dann Visual Studio Code und jetzt eine der wichtigsten Server-Softwares, die MS im Portfolio hat (zumindest an der internen Nutzung des MSSQL-Servers gemessen)

Wir sind auf Reddit

Ich habe heute ein so genanntes Subreddit bei reddit.com eingerichtet, ihr könnt uns Links auf einfach dort zukommen lassen: reddit.com/r/Develovers. Wenn ich demnächst mal Zeit habe, werde ich dann auch mal dafür sorgen, dass Dinge wie unser Logo etc. dort angezeigt werden.

Wer mir dabei helfen mag: Einfach eine Nachricht / E-Mail / PN auf Reddit schicken.