Fragmentiert Microsoft die eigene Browserlandschaft?

Microsoft lässt Details zu Windows 8.1 aus dem Sack. Webentwickler werden sich freuen: Die Zersplitterung nach Browsern und Plattformen in der MS-Browser-Welt wird wohl zunehmen (siehe „Internet Explorer 11“). Da hatte man 10 Jahre lang einfach nur einen einzigen Browser aus Redmond, so haben Windows7-User vermutlich maximal IE10. Und User von älteren Versionen wohl noch IE9 maximal. Damit wären, wenn man XP ausnimmt, mindestens 3 Browserversionen mit extrem unterschiedlichen Abilities unterwegs.

Sollte MS eine erneute Marktbedeutung anstreben: So wird das jedenfalls nichts.

PS: Das ganze basiert gerade auf einer Vermutung

Kommentare sind geschlossen.