Wochenbericht 2015.33

Warum man die Finger von den Prototypen nativer Objekte zu lassen hat — Ein sehr gut dargestellter Artikel zum Thema Do’s und Don’ts. Das ist das deutliches don’t.

Introducing Backdrop-Filters — Sowenig ich iOS mag, den Effekt selbst finde ich extrem hilfreich.

The modern internet sucks: Bring back Geocities — Ich bin mir nicht sicher, ob Owen recht hat oder nicht.

Stop Gratuitous UI Animation — Zuviel ist zuviel, auch und gerade wenn man mit Animationen und Transitions arbeitet, ist weniger manchmal mehr.

Die Diskussion um Web Components bei Workingdraft #225 fand ich sehr interessant. Ich persönlich habe auch noch keinen Anwendungsfall dafür entdeckt und bin irgendwie froh, dass es auch anderen Entwicklern so geht.

The Hamburger Menu Doesn’t Work — Repetition seems not to work. Hamburger-Menüs sind der Quasi-Standard. Selbst in Desktop-Anwendungen ist es mittlerweile teilweise Gang und Gäbe, insbesondere bei Firefox (und Thunderbird) und Chrome.

Sipgate bietet mit Sipgate.io eine Schnittstelle zu Webanwendungen an. Cooler Schritt, auch wenn man von Sipgate sonst nicht so viel gutes hört.

Ember.js 2.0 wird veröffentlicht — Ich habe ja schon mit Ember in einer relativ frühen Version gearbeitet. Ich bin jetzt nicht unbedingt Ember-Fan, finde es aber als Gegenpol zu Angular wichtig und einen Impulsgeber. Ich werde in Zukunft mir das aber nochmal anschauen.

Kommentare sind geschlossen.