Grunt 0.4.0 veröffentlicht

Wie neulich schon angekündigt, wurde heute die „finale“ Version 0.4.0 von Grunt veröffentlicht.

Einige Plugins werden wohl noch ein wenig brauchen um den API-Wechsel mitzuziehen. Eine neue Seite gibts auch unter gruntjs zu sehen, inklusive ausführlichen Infos wie man von 0.3.x auf 0.4.x migriert und was man so alles mit Grunt anstellen kann. Der alte One-Pager mit vielen Links auf Github hat ausgedient. Schick ist das ganze geworden!

jQuery Mobile 1.3.0RC1

Nicht nur Grunt hat ein respektables neues Release vor sich, auch jQuery Mobile hat im nächsten „minor“-Release einiges an neuem zu bieten. Allerdings werden hier eher selten alte Zöpfe abgeschnitten. Erweiterung ja, wirkliche Cuts bei jQuery gibts bisher aber nur bei der kommenden Version 2.0.0, wenn „oldIE“ aus dem Unterstützungsscope fällt.

jQuery Mobile kommt mit ein paar neuen Funktionen, die Liste ist lang, die Liste der Bugs, die dann im Nachgang an die Ankündigung von 1.3.0 zum RC1 kam, war lang und vermutlich wird es mindestens einen weiteren RC geben. Weiterlesen →

Grunt 0.4.0 steht vor der Tür

Grunt wird modularer und bricht mit alten Regeln.

Seit geraumer Zeit ist Grunt dabei, eine neue Minor-Version zu erstellen. In der NodeJS-Welt, speziell bei Grunt scheint man auf die Semver-Nomenklatur nicht allzuviel zu geben, so dass zwischen Version 0.3.0, die immer noch als stabil gilt, und der kommenden 0.4.0 ein deutlicher API-Schnitt vorhanden ist.

Die wichtigsten Änderungen, die vor der Tür stehen: Weiterlesen →

Platte meldet sich voll, obwohl noch genug Platz ist?

Solltet ihr unter Linux mal das Problem haben, dass euch euer Sytem sagt, ihr hättet keinen freien Speicherplatz mehr, obwohl die Platte noch lange nicht voll ist, dann versucht es mal mit folgendem Befehl:

df -i

Damit werden euch die noch verfügbaren Inodes eures Dateisystems angezeigt. Sollte das ganze dann ungefähr so aussehen, habt ihr das Problem erkannt. Ihr habt zu viele Dateien:

Dateisystem   Inodes   IBenutzt   IFrei   IUse%   Eingehängt auf
/dev/sda1       510048  509886     162    100%     /

Kurze Erklärung: für jede Datei, die auf euer Platte liegt, wird eine Inode benötigt, in der Sachen wie Zugriffsrechte, Eigentümer und Dateigröße gespeichert werden. Wenn alle belegt sind, kann das System keine weiteren Dateien anlegen und meckert dann zum Beispiel mit folgender Meldung rum: „Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar“.

Eine beliebte Quelle für jede Menge Dateien sind die_linux-headers_ Pakete. Schaut einfach mal in das Verzeichnis /usr/src. Sollten dort jede Menge Verzeichnisse liegen, die linux-headers-X.Y.Z heißen, dann ist das eine gute Stelle um mit dem Aufräumen anzufangen.

Es gibt meinen Befehl, mit dem ihr alle alten Kernel und alle Kernel-Header Pakete aus eurem System entfernen könnt. WICHTIG! Bevor ihr diesen Befehl ausführt, solltet ihr sicher sein, dass euer System bereits mit dem aktuellsten Kernel gebootet wurde. Im Zweifelsfall einfach nochmal neu starten! Den Befehl findet ihr unter http://goo.gl/yyCyW.

Falls Ihr eine Übersicht über die Anzahl der Dateien in euren Verzeichnissen benötigt, versucht es mal mit folgendem Shell Script:

cd /
for i in *; do
  echo -n "$i: "
  find $i -print | wc -l
done
Seite 57 von 58« Erste...102030...5455565758