Kategorien
Allgemein

Bildschirmhelligkeit mit Nvidia Grafikkarten unter Kubuntu

Unter (K)ubuntu kann es bei der Verwendung von Nvidia Grafikkarten das Problem geben, dass sich die Bildschirmhelligkeit nicht per Tastenkombination regeln lässt (z.B. beim Lenovo ThinkPad T410s mit Fn + Pos1 und Fn + Pos2).

Kategorien
Allgemein Wochenbericht

Wochenbericht 2015.45

Selectivity ist ein kleines Plugin für jQuery und Zepto, und bietet sehr gut konfigurierbare Select-Dropdowns  (via Jens Grochtdreis‘ Linkfutter).

Graham King ist überzeugt, dass Facebook ein Problem mit der Codequalität hat. Komplett überzeugt mich das ehrlich gesagt nicht, insbesondere „Beweisstück C“ finde ich jetzt nicht wirklich aussagekräftig.

Nach der Entscheidung des EU-Parlaments, die Netzneutralität faktisch abzuschaffen, (er)findet die Telekom recht schnell neue Geschäftsmodelle für Startups und Gamer. Und der Pressesprecher der Telekom kommt bei Twitter auch eher weniger gut an.

Im Prinzip kann ich den Artikel „The 5 things a developer expects from a Project Manager: how a Project Manager can help developers becoming much more productive“ direkt unterschreiben. Projektmanager sind in einem laufenden Projekt sinnvolle und (je nach Kunde dringend) notwenige Mitarbeiter, die für einen Entwickler allerdings prinzipiell eher „Dienstleister“ als Vorgesetzter sind.

Kategorien
Allgemein Werkzeuge

MariaDB bei Uberspace.de

Update: Uberspace.de bietet inzwischen eine eigene Übergangslösung für MariaDB 10.0 an.

Die Server bei Uberspace.de basieren zur Zeit noch auf CentOS 6, das eine relativ alte MySQL Version (5.1) an Bord hat:

mysql -V
mysql  Ver 14.14 Distrib 5.1.73, for redhat-linux-gnu (x86_64) using readline 5.1

Wenn man Software laufen lassen möchte, die neuere Versionen benötigt (z.B. TYPO3 7), kann man entweder warten bis die CentOS 7 Hosts fertig sind oder seinen eigenen Server laufen lassen.

Dies ist ein kleines HowTo, wie man bei Uberspace.de einen eigenen MariaDB Server betreiben kann.

Kategorien
Allgemein Wochenbericht

Wochenbericht 2015.44

Jeremy Frank erklärt, wie man schräge Kanten in modernen Browsern umsetzen kann, ohne zusätzliche Bilder zu verwenden. Dazu verwendet er clip-path und :before und :after-Pseudo-Elemente.

Choosing a Front End Framework: Angular vs. Ember vs. React zeigt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede (aka Stärken und Schwächen) von AngularJS, Ember.js und React auf und stellt die Frameworks vor.

Jekyll Version 3.0 wurde veröffentlicht und ist mehr Evolution als Revolution. Besonders spannend ist, dass die Anzahl der Abhängigkeiten verringert wurde und – ganz besonders, dass die Abhängigkeiten keine C-Extensions mehr verwenden. Das sollte Windows-Usern sehr entgegenkommen.

Es gibt ein Vim plugin, um Antworten von StackOverflow anzuzeigen.

Using a framework or not?“ erklärt, warum manche Entwickler gegen Frameworks sperren:

Refusing to reuse even has a name in software engineering, the NIH syndrom.

Das einzige Problem, wenn man Frameworks nutzt, ist, wenn man nicht genau weiss, was sie eigentlich lösen und worauf sie basieren.

Firefox 44 wird Seiten ohne HTTPS als unsicheren Mixed Content anzeigen, wenn ein Login-Feld in der Seite vorhanden ist.

Kategorien
Allgemein Wochenbericht

Wochenbericht 2015.43

Why developers hate being interrupted“ erläutert ausführlich, warum Entwickler bei der Arbeit zu stören eher ungünstig ist.

Makers Schedule, Managers Schedule“ erklärt dann auch gleich, warum das für viele Entscheider so schwer zu verstehen ist.

A first look at the Google Play store redesign zeigt das (wieder mal) Redesign des Play Stores. Ich finde das nicht sooo prickelnd spannend, aber gut.

So kann man sich das Thema API und Datenbank natürlich auch erklären. Ich finde allerdings, dass die Analogie hier komplett falschrum aufgebaut ist. Für mich ist die Datenbank im Keller und die API ist der Zapfhahn oben an der Konsole. Je nach Frequentierung der Theke kann man bestimmte Sachen schon mal cachen (angezapfte Gläser schon mal vorbereiten).

Strapless erklärt, warum Bootstrap nicht immer der richtige Weg ist. Ich stimme einigen dieser Punkte zu, aber die Aussage

„Bootstrap offers more than you’ll need. […] And then you need to maintain your customized version of Bootstrap, making upgrading to new versions of the framework painful.“Strapless

kann ich so nicht gelten lassen. Das stimmt nur, wenn man es falsch macht.